TeliaSonera

TeliaSonera ist ein Mobilfunk- und Telekommunikationskonzern und Marktführer in Schweden und Finnland. Das Unternehmen hat seinen Hauptsitz in Stockholm und betreut weltweit über 186 Millionen Kunden. Die Aktien des Unternehmens, welches circa 26.000 Mitarbeiter beschäftigt, sind an der nordischen Börse „OMX“ notiert. Die Aktienmehrheit besitzt der schwedische Staat mit einem Anteil von 37,3 Prozent, 11,7 Prozent der Anteile gehören dem finnischen Staat. Der Umsatz des Unternehmens betrug 2013 circa 11,5 Milliarden Euro.

Neben Mobilfunk- und Telekommunikationsangeboten in Skandinavien ist das Unternehmen überwiegend in Eurasien (Kasachstan, Litauen, Lettland, Estland, Aserbaidschan, Usbekistan, Georgien und Moldavien) vertreten.

TeliaSonera Logo

Die nordische Region Europas besitzt das dichteste und fortschrittlichste Mobilfunknetz der Welt und wird daher auch häufig als „mobiles Mekka“ bezeichnet. Dort wurden erstmalig Glasfasergabel durch das Unternehmen eingeführt und verwendet, was zu weltweiter Anerkennung führte.

Der LTE-Vorreiter

Am 14. Dezember 2009 nahm TeliaSonera das weltweit erste kommerzielle 4G-Netz auf LTE-Basis in Betrieb. Der Start erfolgte jeweils in den Hauptstädten von Schweden und Norwegen: Stockholm und Oslo. Während der königlichen Hochzeit im Juni 2010 übertrugen die TV-Sender das Ereignis live über das 4G-Netz.

Am 30. November 2010 wurde das 4G-Netz auch in Finnland in Betrieb genommen. Hier erfolgte der Start in Helsinki und Turku. Anschließend folgte der Ausbau in Dänemark, Estland, Litauen, Lettland. Auch in Schweden, Norwegen und Finnland wurde und wird das LTE-Netz weiter ausgebaut. Erste Tests in Pilotprojekten in Aserbaidschan, Moldawien, Kasachstan und Usbekistan waren bereits erfolgreich.

Als eines der 5 Unternehmen ersteigerte TeliaSonera seine LTE-Lizenz nach 16 Tagen und 112 Bieterrunden. Weitere Lizenzen gingen an Tele2, Telenor, Hi3G Access AB und die Intel Capital Corporation.

Unternehmensgeschichte und Meilensteine von TeliaSonera

1853

Das Unternehmen wurde unter dem Namen „Telia“ gegründet und im Jahr 1953 in „Televerket“ umbenannt. Zurecht nennt sich das Unternehmen Erfinder und Pionier der Mobilfunktechnologie, denn unter anderem an der Einführung des GSM-Standard trägt das Unternehmen einen großen Anteil.

1990

Das Unternehmen beginnt als erstes, aufgrund der strategisch günstigen Lage, Anteile an Unternehmen im Balkangebiet zu erwerben. Lange vor dem Zusammenbruch der Sowjetunion besitzt das Unternehmen zahlreiche Beteiligungen an führenden Mobilfunkunternehmen in Russland und der Umgebung.

2003

Das schwedische Unternehmen „Telia“ und das finnische Unternehmen „Sonera“ fusionieren und es entsteht der heutige Mobilfunkkonzern. Mit der Fusion wurden erstmalig zwei Unternehmen aus unterschiedlichen EU-Ländern zusammengeführt.

2008

Bei einem Übernahmeangebot der „Telecom France“ wird das Unternehmen mit 27 Milliarden Euro bewertet. Da weder die finnische, noch die schwedische Regierung dieses Angebot als ausreichend bewerten, wird die Offerte durch den französischen Mobilfunkbetreiber zurückgezogen.

2009

Im Dezember 2009 wurde das weltweit erste kommerzielle 4G-Netz auf LTE-Basis im Stadtzentrum von Stockholm und Oslo von TeliaSonera in Betrieb genommen. Unter optimalen Bedingungen kamen so Geschwindigkeiten bis 80 MBit/s zustande.

2010

Auch in Finnland ist TeliaSonera der erste kommerzielle 4G-Anbieter. Zuerst werden die Regionen Helsinki und Turku versorgt. Weitere Städte in Schweden, Norwegen und Finnland folgen ebenso wie die Versorgung mit 4G in Dänemark, Estland, Lettland und Litauen.

Die Strategie von TeliaSonera

Die Unternehmensstrategie von TeliaSonera zielt vor allem auf folgende wichtige Punkte:

  • Durch hohe Netzqualität für Zuverlässigkeit, große Reichweite und hohe Geschwindigkeit garantieren
  • Eine große Produktpalette, die sowohl den Ansprüchen von Geschäfts-, wie auch Privatkunden genügt
  • Kundenerfahrungen sammeln und bewerten, um für eine stetige Verbesserung der Dienstleistung zu sorgen
  • Durch frühzeitige Einführung innovativer Technologien die Vormachtstellung am Mobilfunkmarkt sichern

Außerdem entwickelt TeliaSonera regelmäßig neue Dienstleistungen, die an das Kerngeschäft angeknüpft sind, und dieses intelligent und zielführend erweitern.

Das TeliaSonera „Wertekonzept“

Das Unternehmen legt großen Wert auf eine größtmögliche Entfaltung der betriebseigenen Mitarbeiter. Das Wissen und das Arbeitsklima wird regelmäßig in diversen Kursen und Schulungen gefördert, um das Potential in vollem Maße auszuschöpfen.

Zudem finden regelmäßige Workshops statt, die der Teamfindung und der Entwicklung neuer Produkte im Gruppenrahmen dienen.