Europa-Flaggen

Internetanbieter in Deutschland und Europa

Europa sorgt nicht nur für offene Grenzen, sondern auch für die Möglichkeit, seinen Wohnort leichter in eines der Nachbarländer Deutschlands zu legen. Das Internet spielt hierbei eine besondere Rolle: mit geringen Kosten kann man nicht nur wie gewohnt mit DSL Geschwindigkeit weiter surfen, sondern auch bequem und einfach mit seinen Angehörigen zu Hause in Kontakt bleiben. Telefonieren über das Internet ist ebenfalls sehr günstig möglich. Programme wie z. B. Skype oder diverse Auslands-Flatrates der Anbieter helfen dabei.

Bei Internetanbieter.EU wird es demnach nicht nur um den Vergleich deutscher DSL- und LTE-Anbieter gehen, sondern auch um die Anbieter im europäischen Ausland. Dabei beschränken wir uns allerdings nicht zwangsläufig nur auf EU-Mitgliedsstaaten.

DSL, Kabelinternet und Glasfaser sind in vielen Ländern bereits sehr gut ausgebaut. Auch mobiles Internet gewinnt in Europa immer mehr an Bedeutung. Via Mobilfunk mit dem Handy, Smartphone, Laptop oder Tablet im Internet surfen ist also z. B. auch im Urlaub möglich. Einige Internetanbieter sind in mehreren Ländern aktiv (z. B. Vodafone, die Deutsche Telekom, der auf Kabelinternet spezialisierte Konzern UPC bzw. Liberty Global und der skandinavische Anbieter TeliaSonera mit seinen Eigenmarken) – als Kunde profitiert man hier von ausgezeichnetem Know-How und ausgereifter Technik.

Die Tarife der Anbieter unterscheiden sich teils deutlich. So muss man in Ländern mit weniger Anbietern und schlechterem Breitband-Ausbau oft etwas tiefer in die Tasche greifen als in Ländern, in denen die Leitungen sehr gut ausgebaut und die Geschwindigkeit vom Anschluss vergleichsweise hoch ist. Telefon und Internetanschluss werden jedoch von den meisten Anbietern sowohl einzeln, als auch als Paket mit angeboten. Als Flatrate sind die Tarife meist günstiger als ohne Flatrate.

Internetcafe

Internet-Cafes oder Prepaid Guthaben sind günstige Möglichkeiten, wenn man das Internet nur für kurze Zeit nutzen möchte und eine längere Vertragsbindung scheut.

DSL überall – Internetanbieter im Ausland

Mobiles Internet im Urlaub
Durch Optionspakete der Internetanbieter wird das mobile surfen im Ausland nicht unerschwinglich teuer.
Telefonie inklusive
Bei den Festnetz Internetanschlüssen sind in vielen Ländern Telefon-Flatrates auf Wunsch oft inklusive.
Freiheit zu wählen
Sie haben die Freiheit ihren Internetanbieter selbst zu wählen. Nutzen Sie das! Sparen und profitieren auch Sie!
DSL/VDSL/Kabel/Glasfaser
Die aus Deutschland bekannten gängigen Internet-Zugangstechniken sind auch im Ausland verfügbar.
LTE
LTE ist noch nicht überall nutzbar. Mit UMTS und HSDPA kann der Vorgänger aber auch genutzt werden.
Statistiken
Unsere Länderseiten bieten mit den Statistiken einen guten Überblick über die jeweiligen Breitband-Techniken.

Um zumindest einige der auftretenden Fragen bei einem Umzug ins europäische Ausland zu klären, helfen wir bei der Auswahl und beim Vergleich des passenden Internetanbieters. Für die wichtigsten deutschen DSL und VDSL Anbieter, z. B. 1&1, congstar, Vodafone oder die Kabelanbieter Unitymedia, Kabel BW, Kabel Deutschland oder Tele Columbus bieten wir künftig auch eine Übersicht, mit der man die aktuellsten Angebote einfach vergleichen und den besten Tarif finden kann. Nachdem die Verfügbarkeit geprüft wurde und die gewünschte Bandbreite geliefert werden kann, kann man den Anbieter dann gleich online wechseln. Selber kündigen beim alten Provider ist nicht nötig – das übernimmt der neue Provider.