EU-Fortschrittsanzeiger: Zielerreichung der Digitalen Agenda verläuft nahezu planmäßig

Home » EU-Fortschrittsanzeiger: Zielerreichung der Digitalen Agenda verläuft nahezu planmäßig » News » EU-Fortschrittsanzeiger: Zielerreichung der Digitalen Agenda verläuft nahezu planmäßig

Die Europäische Union wird bis zum kommenden Jahr insgesamt 95 von 101 Zielen der Digitalen Agenda erreichen. Das belegt der aktuell veröffentlichte EU-Fortschrittsanzeiger für das Jahr 2014.

Kroes warnt vor digitalen Analphabeten

header-flaggen

Demnach nutzen europäische Bürger das Internet zunehmend, kaufen häufiger online ein und haben sich bei ihren technischen Kenntnissen deutlich verbessert. In ländlichen Regionen besteht noch immer ein Bedarf an schnelleren Netzzugängen. Die EU gibt an, nur 18 Prozent der ländlichen EU-Regionen würden über einen schnellen Breitbandzugang verfügen. Zudem sieht die EU Verbesserungsbedarf bei der Unterrichtung benachteiligter Bevölkerungsgruppen im Umgang mit dem Internet. Die Vizepräsidentin der Kommission, Neelie Kroes betont, sie sehe vor allem das Problem der digitalen Kompetenzlücken. Auch wenn die Mehrheit der Europäer inzwischen ein digitales Leben führe, dürfte keine Schicht digitaler Analphabeten entstehen. Auch bei elektronischen Behördendiensten besteht nach Ansicht der EU-Experten Nachholbedarf.

Kleine Unternehmen nutzen Netz nicht effektiv

Die EU-Experten bemängeln, dass vor allem kleinere Unternehmen die Möglichkeiten der Vernetzung nicht ausreichend nutzten. In Europa haben nur 12 Prozent aller kleineren Unternehmen mit weniger als 250 Beschäftigten einen Online-Vertrieb. EU-weit wird ein Wert von 33 Prozent angestrebt, den bisher kein Mitgliedsland erfüllt. Ein ähnliches Defizit besteht bei den behördlichen Diensten, die kaum Fortschritte erzielen konnten.

LTE-Standard in Deutschland liegt über EU-Durchschnitt

Deutsche Bürger profitieren von einer Abdeckung mit dem schnellen LTE-Standard 4G, die sich angabegemäß über 81 Prozent der Fläche ausdehnt. Damit liegt Deutschland über dem EU-weiten Durchschnitt. Im gesamten EU-Raum nutzen 72 Prozent der Menschen das Internet mindestens einmal in der Wochen, in Deutschland liegt der Wert bei 80 Prozent. Es gibt Menschen die noch nie online unterwegs waren: Für Deutschland weist der Fortschrittsanzeiger einen Wert von 12 Prozent aus.

Zusammenfassend bescheinigt der Fortschrittsanzeiger 72 von 101 Zielen eine Zielerreichung, weitere 23 Ziele verlaufen planmäßig und werden bis 2015 abgeschlossen sein.

Leave a Comment