15 Prozent der Deutschen waren noch nie im Internet

Home » 15 Prozent der Deutschen waren noch nie im Internet » News » 15 Prozent der Deutschen waren noch nie im Internet

Jeder siebte Deutsche ist noch nie online im Internet gewesen. Das veröffentlicht das Statistische Bundesamt unter der „Zahl der Woche“. Im Durchschnitt liegt Deutschland damit über den EU-Werten.

Skandinavien bei Internetnutzung vorn

surfen

Die Statistiker haben ermittelt, dass 15 Prozent aller Deutschen zwischen 16 und 74 Jahren noch nie online im Netz waren. Im EU-Vergleich landet Deutschland damit auf dem siebten Rang. Werden die Zahlen aller EU-Mitgliedsstaaten herangezogen, so waren 22 Prozent aus der Altersgruppe noch nie im Internet. Die skandinavischen Länder liegen bei der Internetnutzung auf den ersten Plätzen. Dort waren nur fünf Prozent der Bevölkerung noch nie online. Frankreich und Belgien kamen auf ähnliche Werte wie die Deutschen. Auf den vorderen Plätzen befinden sich Dänemark, Finnland und Luxemburg. Hier hat jeder Zehnte Einwohner keine Interneterfahrung. Ein ganz anderes Bild zeigt sich in den osteuropäischen Staaten: In Rumänien, Griechenland und Bulgarien waren mehr als 40 Prozent aller Bürger noch nie online. Rumänien führt die Gruppe mit einem Spitzenwert von 48 Prozent an.

Bereits seit sechs Jahren ermittelt das Statistische Bundesamt Durchschnittszahlen für die Online-Nutzung der EU-Bürger. Im Jahr 2007 waren noch rund 37 Prozent aller EU-Einwohner nie im Netz. Auch damals lag Deutschland mit einem Anteil von 23 Prozent schon unter dem EU-Durchschnitt.

Neue Bundesländer als Schlusslichter

Der (N)Onliner Atlas der Initiative 21 ermittelt jedes Jahr die Anzahl der Offliner in den einzelnen Bundesländern Deutschlands. Vor allem die neuen Bundesländer liegen bei der Breitbandnutzung auf den hinteren Plätzen. Für Sachsen-Anhalt wurde ein Onliner-Wert von 48,9 Prozent ermittelt. Führend sind in diesem Bereich die Städte Berlin und Bremen mit einem Anteil von knapp 63 beziehungsweise 61 Prozent.

Leave a Comment